1

Leben in Balance

Als Begleitende Kinesiologin unterstütze ich Sie darin, Ihr persönliches Potenzial zu entdecken und zu entfalten. Wenn Sie sich von Beruf oder Alltag überfordert fühlen, keine klaren Ziele mehr erkennen können oder Ihr inneres Gleichgewicht verloren haben, biete ich Möglichkeiten der Unterstützung und der Selbsthilfe.

Die Begleitende Kinesiologie ist eine sanfte und ganzheitliche Methode um den natürlichen Energie- und Bewegungsfluss
im Körper aufrechtzuerhalten bzw. zu verbessern.

Bei meiner Arbeit mit Klienten nutze ich den Muskeltest, ein körpereigenes Feedbacksystem. Dadurch werden hinderliche
Einstellungen und Blockaden besser wahrgenommen und die Zielfindung erleichtert. Der Weg zu mehr Leichtigkeit, Energie
und Freude wird geebnet. So können Sie auch in anspruchsvollen Zeiten den Überblick behalten und Ihrer inneren Führung vertrauen.

In meiner Praxis in Minden berate ich mit Methoden der Angewandten Kinesiologie und R.E.S.E.T. (Kiefermuskelentspannung).
Darüber hinaus biete ich
Klangschalen-Entspannung an.

Lassen Sie mit Kinesiologie im Alltag mehr Leichtigkeit, Klarheit und Gelassenheit in Ihr Leben.
Ich freue mich, Sie kennenzulernen.

Monika Seele-von Sehlen, 32425 Minden, Hämelstr. 63, Tel. 0571 - 3 86 25 90
Kinesiologin BK DGAK zertifiziert


Die Begleitende Kinesiologie stellt keine Heilkunde dar und ist kein ausreichender Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen. Sie ist als Gesundheits- und Lebensberatung zu verstehen und dient nicht der Behandlung und Heilung von Krankheiten. Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten sollte daher eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung, also die Hilfe eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden.  

Während die Begleitende Kinesiologie nach Meinung einer Vielzahl von Wissenschaftlern, ganzheitlich orientierten Ärzten, Heilpraktikern und Psychotherapeuten als Ergänzung bzw. Unterstützung einer medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlung zur Linderung von gesundheitlichen Beschwerden oder Stress beitragen kann, ist sie in ihrer Wirksamkeit nicht durch gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse belegt.